Bin ich verrückt?

Ich erinnere mich noch an das erste Mal, wo mir bewusst wurde, das ich etwas kann, was nicht „normal“ ist, was immer normal auch heißen mag. Ich hatte einen Kunden, den ich noch nicht lange kannte, zur klassischen Massage. Damals arbeite ich noch als Heilpraktikerin. Während ich ihn massierte, sah ich plötzlich vor meinem inneren Auge Bilder über und von ihm, die abliefen wie ein Kinofilm.

Ich war erschrocken und dachte, jetzt werde ich verrückt. Dennoch erzählte ich dem Kunden von meinem „Film“ und beschrieb ihm, was ich gesehen hatte. Das Haus mit seinem Interieur bis hin zur Tapete, ich erzählte von dem Schäferhund und den Szenen, die ich gesehen hatte, in denen er ca. 6 J. alt war. Ich konnte sogar seine Kleidung beschreiben. Das verrückte war, er bestätigte mir alles, was ich gesehen hatte.

Ich erlebte derlei Dinge dann öfters, was mich echt beunruhigte, weil ich nicht wußte, was mit mir los war.

Ich dachte, einen Arzt berichte ich besser nicht davon, denn dann werde ich gleich in die Psychiatrie eingewiesen.

Aber ich erzählte es einer befreundeten Heilpraktikerin. Die reagierte tiefenentspannt und gratulierte mir. Sie meinte, es gäbe jetzt viele Menschen, bei denen ihre Gaben freigesetzt würden. Ich müsse nur lernen, diesen Wahrnehmungskanal an und ausschalten zu können. Was ich lernte.

 

Berlins U-Bahnen sind anstrengend

Ich merkte nur, wenn ich müde war, ging das nicht ganz so leicht, was z.B. das U-Bahn fahren in Berlin, wo ich mal lebte, manchmal anstrengend machte, weil man so nah im Energiefeld einer Person sitzt. Ich konnte, symbolisch gesehen die Tür dann nicht so gut geschlossen halten, hinter der die Botschaften und Bilder des Menschen lagen. Wenn wir, wie z.B. in der Quantenphysik, davon ausgehen, dass alles Energie und Schwingung ist, gibt jeder Mensch Schwingungen ab. Wir sagen ja auch, dass jemand eine gute Ausstrahlung hat. Ob die Erinnerung eines Menschen auch im Zellgedächtnis gespeichert wird, was z.B. in der Psychologie diskutiert wird, und darüber erfahrbar ist, und dass das „lesbar“ wird –  am Ende kann ich es nicht erklären, was da genau passiert. Ich kann dir nur von meinen Erlebnissen berichten. Und ich kann dir sagen, dass es funktioniert. Die Menschen kommen mit den Botschaften für sich auf ihrem privaten oder beruflichen Weg weiter.

Zum guten Ton gehört natürlich, nicht einfach in das Feld zu gehen und nachzusehen. Das wäre mindestens so unhöflich, wie in ein Haus zu spazieren und einfach die Schränke aufzumachen. Es braucht, wie immer, die Einladung. Darüber hinaus will ich auch nicht so viel von anderen sehen oder wissen. Das wäre mir viel zu anstrengend.

Brauchst du eine Seelenrückholung?

Ich habe dann einige schamanische Ausbildungen gemacht, die mir halfen, meiner Gabe einen guten Rahmen zu geben. Ich persönlich liebe z.B. die Seelenrückholungen, für eine Diplom Psychologin vielleicht nachvollziehbar.

Um sie kurz zu beschreiben: Das schamanische Verständnis ist, das, sich Anteile der Seel abtrennen, wenn ein Mensch traumatische Situationen erlebt. Solche Situationen können auch wiederkehrende schwere Kränkungen sein. Der Seelenanteil bleibt in der Zeit des Geschehnisses stecken.

Die Menschen, die dies erfahren haben, beschreiben oft, sie fühlten sich nicht ganz oder nicht authentisch oder beschreiben, sie wären nicht in ihrer vollen Kraft.

Aus dem schamanischen Verständnis heraus kann man diese Anteile in die jetzige Zeit zurück zu dem Menschen holen. Sie nennen immer eine kleine Integrationsaufgabe, wie z.B. ein Kleid zu nähen oder schaukeln zu gehen, die die Person dann machen muss.

Der Mensch hat darüber immer die freie Entscheidung, ob er seinen Seelenanteil zurückhaben will. Macht er die Aufgabe nicht, wird der Anteil nicht in die Gesamtpersönlichkeit integriert und geht wieder.

Interessanterweise habe ich vieles, was ich in dem Zusammenhang lernte, später in der Traumatherapieausbildung, wenn auch anders formuliert, wiederentdeckt, selbst wenn die Methode wie EMDR ein anderer Zugang ist, dem Menschen zu helfen. Aber auch hier hat meine Fähigkeit, Bilder über eine Person zu bekommen mir oft geholfen, wirksam zu sein. 

Die spirituellen Botschaften halfen in den meisten Fällen

 

  • Im Fall der Seelenrückholung konnte die Unternehmerin viel selbstbewußter ihr Angebot, manchmal auch gegenüber kritischen Stimmen aus der Familie und dem Umfeld, auf den Markt bringen. 
  • Ein anderes Beispiel aus dem Business, wo meine Gabe hilft ist z.B. bei der Entwicklung der klaren Positionierung im Business. Vieles kann erarbeitet werden über die Ermittlung der Werte, welche Lösungen man bringt, welche Mission man hat und die Identifikation des Wunschkunden. Darüber hinaus helfen die Bilder, die ich dann meinen Klienten schenke, unverwechselbarer zu werden. 
  • Eine Kundin überlegte, ob sie die Gestaltung von Webseiten anbieten solle. Die Antwort von den Spirits war eindeutig: Nein. Sie solle in ihrer Zone of Genius, ihrer kreativen Gabe, bleiben. Allein diese Worte lösten einerseits Entspannung bei ihr aus und gleichzeitig entwickelte sie kreative Geschäftsideen, mit denen sie aus einer gewissen Leichtigkeit heraus guten Umsatz machen konnte. 
  • Eine andere suchte auch ihre klare Aufgabe, entwickelte über die Botschaften ihre einzigartigen Angebote, die sie gleich zu einem weit höheren Preis, als sie es gewohnt war, verkaufen konnte. 

Nicht immer sind die Menschen glücklich mit den Botschaften, die ich übermittelt bekomme.

Eine Kundin hatte mich beauftragt, für sie zu fragen, ob die Geschäftsverbindung, die sie eingehen wollte, von Erfolg gekrönt sein würde. Die Spirits meinten, sie solle die Finger davon lassen, mit dem Mann ein Geschäft zu eröffnen. Die Kundin war sehr verärgert über die Botschaft und bezahlte übrigens meine Rechnung nicht. Später erfuhr ich, dass der neue Geschäftspartner sie betrogen hatte und sie nun auf einem Berg Schulden saß.

 

Auf Föhr versteht man Spiritualität

Als ich noch auf Föhr lebte, habe ich sogar eine spirituelle schamanische Ausbildung angeboten und mit einigen Menschen durchgeführt. Auf der Insel konnte mein „Business Ich“, mein „Spirituelles Ich“ und mein „Psychoonkologisches Ich“ super gut nebeneinander und miteinander leben.

Viele Friesen hatten selbst ein tiefes Verständnis von diesen Dingen, oft geboren aus dem direkten Kontakt mit der starken Energie und der Natur der Insel.

 

Du darfst nicht spirituelle sein – die kulturell Einschreibung in das Gedächtnis der Frauen

Ich bin dann der Liebe wegen nach Berlin gezogen und weil die Stadt sowieso auf meiner „bucket list“ stand. Hier habe ich überwiegen für Firmen und Konzernen gearbeitet.

Irgendwie dachte ich, das kommt gar nicht gut, wenn mein „spirituelles Ich“ da mitmischt oder hilfreich ist. Das ist irgendwie uncool, viel zu esoterisch, zu wenig wissenschaftlich, gar nicht gefragt, gehört nicht dahin etc. etc..

Eine Freundin meinte mal zu mir, ich solle nicht unterschätzen, wie sehr die historischen Erfahrungen von Frauen, die auf die ein oder andere Art Heilkräfte hatten, und deswegen verfolgt wurden, sich auch in meine DNA eingeschrieben hätten.

Da den Kopf nicht zu sehr nach draußen zu strecken wäre auch ein über Generationen vererbter Selbstschutz.

Zurück zu Arbeit in den Betrieben. Mein eigenes Bild, wie ein Business Coach auszusehen und sich zu verhalten hat, hat sicher zu dieser freiwilligen Selbstbeschränkung beigetragen. Aber auch die Realität, dass ja nur die Kognition, das reine Denken, vielleicht ab und zu einmal gepaart mit ein paar Gefühlen, Raum im Firmenkontext haben soll.

Das, was mir so viel Freude gemacht hat und so vielen Menschen geholfen hat, habe ich selbst völlig nach hinten gedrängt und unsichtbar gemacht.

Natürlich wunderten sich einige über meine Einsichten, die aus der Situation heraus nicht nachvollziehbar, aber den Nagel auf den Kopf trafen. Und ich habe nie erzählt, dass meine Intuition, manche nennen es auch Hellwissen, Hellhören und Hellsehen, mit ihm Spiel war.

Nur wer sehr eng mit mir befreundet war, dem erzählte ich manchmal von meiner Gabe

Meine spirituelle Gabe ist wie der Blick hinter den Spiegel

Ein Freund von mir nutzt das ab und zu, wenn er mit einem Kunden nicht weiterkommt. In der Regel kann ich nach wenigen Sätzen sagen, was das Hauptthema und Problem ist. Es ist ganz leicht und fühlt sich an, als wenn Puzzleteile sich einfach zu einem Bild zusammenfügen.

Ich selbst würde meine Gabe beschreiben, dass sie mir den Blick hinter die Spiegel, um mit Alice im Wunderland zu sprechen, ermöglicht. Es ist wie ein Sender, den ich innerlich einstelle und schon kommen die Botschaften und Bilder für den Menschen. Manche nennen es Channeling, aber das ist für mich gerade auch nur ein Arbeitstitel, weil es im letzten nicht ganz das trifft, womit ich dir weiterhelfen kann.

 

Integrale konkrete Spiritualität

Mir ist es immer wichtig gewesen, dass Spiritualität einen Boden bekommt und nicht nur im Wohlfühlbereich hängen bleibt. Eins meiner Vorbilder ist der Philosoph Ken Wilber. Ich möchte mit meiner True Business-Methode dafür sorgen, dass alle Ebenen z.B. deines Business betrachtet werden und wir dann eine Strategie überlegen, was du konkret tun kannst.

Wie meine buddhistische Lehrerin, Sylvia Kolk konstatierte:

„Es reicht nicht, zu denken, du könntest die Welt auf dem Kissen sitzend verändern.“

Ich denke, die Erkenntnisse und tiefen Einsichten, die wir über Mediation, Kontemplation, schamanische Reisen und andere Methoden bekommen, am Ende nur dann sinnvoll sind, wenn wir etwas daraus machen. Für das Business, für die Familien, für die Gesellschaft.

Wie sagte mal eine Kundin so schön zu mir:

Du bringst akademische Intelligenz, Pragmatismus und Spiritualität so wunderbar zusammen. Dann wird es ganz einfach, nicht in die eigene Abwehr gegen das Nicht-Sichtbare, aber dennoch Erfahrbare zu gehen.

 

Covid-19 hat mich bockig gemacht

Covid-19 hat dazu geführt, dass viele Konzerne meine Workshops absagten. Das ging nicht nur mir so, sondern vielen meiner Kollegen. Bei mir hatte es am Anfang zu einer Art Trotzreaktion geführt. Ich war fast ein wenig beleidigt, dass all meine Intelligenz, meine Innovationskraft, das Zurückhalten meiner spirituellen Fähigkeiten, und selbst mein Award für nachhaltige Unternehmensentwicklung mich nicht davor geschützt hatten, diesen Einbruch in meinem Geschäft erleben zu müssen.

Und, es hat mich frei gemacht.

Wenn nicht jetzt, wann dann, sagte ich mir.

Und habe mich entschlossen, nun mit ALLEM, was ich kann, sichtbar zu werden.

 

Wer heute zu mir kommt, kann mit seinem Business wachsen, weil ich alle meine Kompetenzen in den Ring werfe: Mein Wissen, meine langjährige Erfahrung als Unternehmerin, meine psychologischen Erkenntnisse, mein Coachingstil und am Ende auch meine Gabe, mehr wahrnehmen zu können, als auf der Oberfläche sichtbar ist.

 

Mein spirituelles Coming-out

 

Es fühlt sich ein wenig wie ein Coming-out an, wenn ich dies schreibe. Mit all dem Herzklopfen, der Angst vor Ablehnung, der Sorge, die Kunden könnten einen für verrückt halten und natürlich nicht mehr mit mir arbeiten zu wollen. Es braucht, und nicht nur beim Coming-out, Mut, zu sich zu stehen.

Für manche Konzerne mag vielleicht zutreffen, dass sie nicht mehr mit mir arbeiten werden, da für sie allein die kognitive Kompetenz, neben der Wissenschaft, Gültigkeit hat.

Aber es gibt mehr und mehr Menschen, die wissen wollen, was der Sinn ihres Daseins und auch ihres Business ist.

Sie wollen wieder verbunden sein, mit sich selbst, ihren Herzen, und dem, was ich die Spirits nenne. (Nein, damit meine ich nicht Alkohol…)

Es ist eine Re-Connection – eine Wiederanbindung an das, was das Auge nicht sieht, die Seele aber kennt. Und das macht am Ende glücklich. Selbst Erfolg wird dann noch mal neu definiert, wenn wir in Einklang mit uns selbst sind.

 

Und nun zu dir.

Welche Fragen bewegen dich?

 

Willst du deine besonderen Fähigkeiten kennenlernen?

Mehr finanzielle Fülle in dein Leben ziehen?

Dich mehr in deiner vollen Kraft fühlen?

Oder deine Lebensaufgabe kennenlernen?

 

Dann lass uns uns ganz unverbindlich kennenlernen. Unser Treffen findet ganz einfach auf ZOOM statt. 

Ich freue mich auf dich. 

Und wenn du, wie ich, zu den Schnellentschlossenden gehörst, kannst du hier gleich dein True Business Channeling buchen.

Hier gehts zur Anmeldung für den Richness Mini-Kongress

Trage dich hier ein, um dich zum Richness Mini-Kongress kostenfrei anzumelden.

Es gibt noch was zu tun... Schau in deine E-Mails.