Ich lebe mehr und mehr mein First Class Life

Meine Vorstellung von einem reichen Leben ist, mehr, auch mit meiner Liebsten, am Meer zu sein, spirituell mit Kund*innen arbeiten zu können und Zeit zu haben, Bücher zu schreiben. Und genau das habe ich im primär im August getan. Mein „Traumbuch Wirtschaft“ wächst und wächst und ich bin schon ganz aufgeregt, ob ich einen Verlag finde, der es veröffentlichen wird. 

Mehr Spiritualität

Ich habe mehrere, wie ich es nenne, „Blicke in der die Spiegel“ für meine Kunden getan und Entwicklungshürden aufgedeckt, die ausgeräumt werden konnten. Oft kommen Menschen zu mir, wenn ZDF – Zahlen, Daten, Fakten und alle Marketingstrategien nicht mehr ausreichen, um weiter zu wachsen.

Spirituell zu arbeiten, sei es, eine Seelenrückholung, oder eine Heilreise für jemanden zu machen, macht mich mega glücklich. Kund*innen zu helfen, ihr Krafttier zu finden, oder ein Channeling für sie durchzuführen – all das gehört für mich zu einem reichen Leben. Und das bereichert meine Kunde*innen, nebenbei bemerkt, auch, wenn sie private oder berufliche Themen damit angehen.

Das wunderbare an dieser spirituellen Arbeit ist auch, dass wir nicht am gleichen Ort sein müssen und ich daher international arbeiten kann, ohne dass ich oder meine Kunden, in einen Zug oder Flieger steigen müssen.

Mehr Kraft

Meine Ausbildung als Schamanin hat meinen medialen Fähigkeiten einfach nur eine Form gegeben.

Ich liebe z.B. die Seelenrückholungen. Im schamanischen Verständnis werden Anteile von der Seele „abgesprengt“, wenn sie traumatische oder stark kränkende Situationen erlebt. Diese Teile bleiben dann in der Zeit stehen und wachsen nicht mit dem Menschen mit, was bei denen dazu führt, sich nicht ganz oder vielfach auch erschöpft zu fühlen.

Ich habe gelernt, zu diesen Seelenanteilen zu reisen und sie zu fragen, ob sie wieder mit zurückkommen wollen. Nicht alle wollen dies, aber die meisten schon. Sie bringen immer auch eine Aufgabe mit sich, die der Mensch erfüllen soll, als Zeichen, dass sie auch wirklich willkommen sind, damit sie bleiben. 

Es es eine wunderbare und kreative Arbeit und ich freue mich immer, wenn meine Kund*innen sich kraftvoller und integrierter fühlen und mit einem ganz anderen Elan ihre Aufgaben angehen. 

Natürlich hilft den Klient*innen in den Nachgesprächen, dass ich Psychologin und Gestalttherapeutin bin und viel solider die Integration der Anteile im Alltag begleiten kann.

Mehr Freiheiten 

Was mich im August auch begeistert hat, ist, wieder ins Kino gehen zu können. Ich bin Cineast und finde, dass einen Film auf dem Rechner zu streamen das Erlebnis, einen Film im Kino zu sehen, nicht ersetzt. 

Und ich habe Besuch von einem Freund bekommen und mich mit Freunden getroffen. Das hatte ich auch sehr vermisst und bin froh, dass auch hier eine „Normalität“, was immer die auch in dieser Zeit heißen mag, eintritt. 

Mehr Reichtum

Worauf ich stolz bin ist auch, dass es uns gelungen ist, Jahre früher als ursprünglich gedacht, den Kredit bei der Bank für unsere schöne Wohnung in Hamburg vollständig abzulösen.

Das ist eine der Folgen, auch selbst erfolgreich an meinem Geldbewusstsein gearbeitet zu haben. 🙂 Und es bietet auch wieder mehr Freiheiten, z.B. mein Geld noch an anderen Stellen einsetzten zu können.

Mehr Manifestation

Eine der Grundlagen beim Manifestieren ist, die eigenen Wünsche aufzuschreiben und auszusprechen. 

Ich wollte immer gern ein Kartendeck entwickeln, kann aber wirklich nicht malen oder zeichnen. Das, was in meinem Kopf ist, kommt leider sowas von gar nicht auf das Papier. 

Ich erzähle in meiner Herzmastermindgruppe von dem Wunsch – und weißt du, was passiert? Annemarie Singer, die Künstlerin ist, fragt, ob ich nicht Lust hätte, mit ihr gemeinsam ein Deck zu erstellen. Sie würde die Bilder liefern, ich die Texte dazu channeln. 

Diese Zusammenarbeit macht mich total glücklich und wir hoffen, ein Verlag wird unser Deck so veröffentlichen, dass es bei dir Weihnachten „unter dem Baum“ liegen kann. 

Mehr Meer

Es ist ein Glück, fast jeden Tag im Meer schwimmen zu können. Die Weite um mich herum, der Himmel über mir – das ist unter anderem First Class für mich. 

Ich liebe das Leben am Meer, das Licht, die Farben und Gerüche, die es mit sich bringt. 

Das mehr Meer wieder in meinem Leben ist, hat auch mit der Arbeit am Geldbewusstsein und mit Manifestation zu tun. Aber das ist eine andere Geschichte.

Und, damit keine Missverständnisse aufkommen: ich habe auch mal, wenn auch sehr selten, schlechte Laune 😉

Hier gehts zur Anmeldung für den Richness Mini-Kongress

Trage dich hier ein, um dich zum Richness Mini-Kongress kostenfrei anzumelden.

Es gibt noch was zu tun... Schau in deine E-Mails.