Wenn du bei Google „Coach“ eingibst, und ich habe dies einmal spaßeshalber für Hamburg getan, bekommst du 29.900.000 Einträge, und das bei 1,8 Millionen Einwohnern! Wenn du Coach+Psychologe eingibst, sind es nur noch 128.000 Einträge. Und wenn ich das Wort Spiritualität hinzufüge, tauchen erst einmal keine Coaches mehr auf, sondern nur noch Lese- und Ausbildungsempfehlungen. Und ich auf Platz 4.
Was ich damit sagen will ist, wie wichtig eine klare Positionierung ist, damit die Menschen dich finden, sich an dich erinnern und von dir sprechen. Und dich dann natürlich auch buchen.

Und daher möchte ich dir von einem Projekt mit einer Kundin erzählen, bei der es um ihre Positionierung ging. Sie ist gut ausgebildet und arbeitet als Organisationsentwicklerin für Unternehmen. Insbesondere arbeitet sie mit den Teams.

Organisationsentwicklung: 345.000 Einträge bundesweit, in Hamburg 235.000 – und auch hier sind Werbung, Ausbildungszentren, Artikel etc. mit bei den Treffern und man muss sich durch einige Seiten klicken, bevor die Coaches kommen.

Expertin seit der Geburt

Sie, ich nenne sie Klara, möchte sowohl für ihre Webseite als auch für die Außenkommunikation klarer positioniert und damit unterscheidbar für ihre Kunden sein.
Ihr Grund, mich zu buchen war, dass ich bei der Positionierung von der Biografie eines Menschen starte, weil ich davon ausgehe, dass die besonderen Fähigkeiten, die jemand mitbringt, in der eigenen Geschichte angelegt sind und nur durch Ausbildungen und Erfahrungen verfeinert werden. Das ist vielen Menschen nicht bewusst, dass genau da der Goldschatz liegt, den es zu heben gilt.

Natürlich berücksichtige ich im Weiteren die „Hard Facts“ wie z.B. der Wunschkunde, welche Lösungen sie bringen kann, die Profession an sich etc. Und ich beziehe, natürlich neben der Psychologie, die Neurowissenschaften mit ihren Erkenntnissen, Spiritualität und emotional Commerce mit ein.

Passen wir zusammen?

Wir trafen uns online über 4 Stunden. Im Vorfeld hatte sie ein Kennenlerngespräch gebucht, in dem wir klärten, ob ich der richtige Coach für sie bin und sie für mich die richtige Kundin. Wenn bei einem Vorgespräch herauskommt, dass das Ziel der Kundin nicht in meinem Bereich der Expertise liegt, habe ich ein großes Netzwerk und verweise gern an jemanden weiter, der dieses spezielle Feld, wie z.B. Aufbau eines Onlineshops, beackert.
Wir besprachen Konditionen und legten den Termin fest.

Biografisch stach schnell das Thema Vermittlung in Konflikten und Botschafter für ein gegenseitiges Verständnis heraus. Schon in der Schule wurde sie als Mediatorin gewählt, so früh wurden ihre besonderen Fähigkeiten erkannt. Später studierte sie Kulturanthropologie – einem Studiengang, in dem es um Einsichten und Erkenntnisse für unterschiedliche Kulturen geht.

Ihr Lebensthema: Das Fremde verstehen

Das, was fremd ist, wird oft eher abgelehnt. Spannend ist, wo Menschen mehr voneinander erfahren und damit das Fremde abnimmt, meist gegenseitiges Verständnis entsteht. Wenn ich, psychologische gesprochen, in der Lage bin, das Fremde mehr in mir als neue, erweiternde Erfahrung zu integrieren und nicht abzuwehren, nehmen die Konflikte ab.

Ein Einblick in meinen Methodenkoffer

Methodisch setzte ich bei ihr u.a. offene Fragen, Metaphern, die Limbic Map, tiefenpsychologisches Wissen, spirituelle Einsichten und Visualisierungen ein.

Strahlend wie ein Diamant

Die Kulturvermittlung war am Ende genau der Kern ihrer Kompetenz, den sie in multinationalen Konzernen einsetzten will. Über diesen neuen Markenkern, wie man ihn auch nennen kann, identifizierten wir neue Wunschkunden. Und sie entwickelte eigene Worte für sich, um ihre besondere Fähigkeit zu beschreiben. Diese stellte sie auch gleich mit auf die Webseite und berichtete später, dass es sehr positive Resonanz darauf gegeben hätte, da die Neugier geweckt wurde.

Auf der Metaebene haben wir ihren USP – Unique selling point unverwechselbar herausgearbeitet. Wenn sie jetzt auf einer Netzwerkveranstaltung ist, wird ihr Elevator-Pitch und damit sie in Erinnerung bleiben.

Und das ist es ja, worum es letztendlich geht: Die Einzigartigkeit herauszustellen. Damit du nicht in den 29.900.000 Einträgen untergehst.

Hier gehts zur Anmeldung für den Richness Mini-Kongress

Trage dich hier ein, um dich zum Richness Mini-Kongress kostenfrei anzumelden.

Es gibt noch was zu tun... Schau in deine E-Mails.