Mutter Theresa war für mich immer die Ikone der Mildtätigkeit. In den Medien sah ich sie immer hingebungsvoll Menschen helfen. Der Verdacht der Selbstaufgabe, den viele Menschen fälschlicherweise mit dem Wunsch, helfen zu wollen, verwechseln, lag nahe. Und dann las ich ein Zitat von ihr, das mich total inspirierte und in meiner Vision unterstützte:

„It takes a checkbook to change the world!“

Mutter Theresa

Das war es, was ich die ganze Zeit fühlte. Ja, es braucht Geld, um die Welt zu verändern. Reine Nächstenliebe reicht nicht aus. Zumindest nicht, solange unsere Welt von der Energie, die wir Geld nennen, bestimmt wird.

Meine Offenbarung auf der chinesischen Mauer

Eines Tages stand ich auf der chinesischen Mauer. Diese Weite, dieser Blick, einfach großartig. Und das war wie eine weitere Erleuchtung für mich, auf einer tiefen Ebene zu erkennen, was meine Vision ist. Ich stand da, als Frau (was nicht selbstverständlich ist, wie wir wissen, allein irgendwo hinreisen zu können) und als Unternehmer*in, die es geschafft hatte, das Geld für diese Reise mit ihren eigenen Gaben und Stärken zu verdient zu haben. Und ich stand da, weil ich es wollte.

Hintergrund
Wo meine Mission entstand

Es war fast eine Epiphanie, denn ich wusste:

Ich will dazu beitragen,  alle Frauen dieser Welt soviel Geld verdienen, das sie das Leben führen können, das sie sich wünschen. 

Aus diese Kraft heraus lässt sich weitaus mehr Gutes für die Welt tun, als täte man das aus einer Ressourcenknappheit heraus.

Die Digitalisierung trägt mit dazu bei, dass meine Vision wahr werden kann, weil sie die Möglichkeiten für Frauen, z.B. einen Onlinebusiness aufzubauen, ohne erst große Kredite aufnehmen zu müssen, deutlich erhöht.

Diese Vision hat mich seit dem nicht mehr losgelassen und ich habe festgestellt, wie wichtig es ist, auch einen psychologischen Blick auf das Thema Geld zu lenken. Oft sind es unbewusste mentale Blockaden, die den Umsatz und Geldfluss einschränken.

Geld = Liebe = Macht

Das spannende ist, dass Geld und der Geldfluss auf der psychologischen Ebene mit Selbstliebe zu tun hat. Und mit der Annahme der Macht, die Geld mit sich bringt. Und da Macht noch tabuisierter ist als Geld, haben wir es hier oft mit einer doppelten Abwehr in Hinblick auf Geld und Umsatz zu tun.

Als Diplom Psychologin kann ich besonders gut dazu beitragen, diese mentalen Einschränkungen aufzuheben. Die daraus freiwerdende Kraft kannst du dann z.B. in den Ausbau deines Business stecken.

Ich liebe diesen Moment, wenn ich das bei meinen Coachees sehe, wenn alles in Fluß kommt und sie ihre Macht positiv nutzen.

Jagd das Geld dich oder jagst du das Geld?

Ich möchte, daß dir das Thema Geld nicht mehr unangenehm im Nacken sitzt. Ich trage dazu bei, das Menschen eine Kompetenz erwerben, verantwortungsvoll mit Geld umzugehen.

Ein erster Indikator ist, wenn der Dreiklang des Geldes: Geben – Nehmen – Behalten, bei ihnen nicht in Balance ist.

Der Dreiklang des Geldes

Die einen halten das Geld zu sehr zusammen und sind zu sich selbst oder anderen zu geizig oder investieren nicht an den wichtigen Stellschrauben in ihrem Unternehmen.

Die anderen nehmen zu wenig Geld für ihr Angebot, bieten es auch kostenlos an oder sind nicht in der Lage, Chancen zu sehen und zu ergreifen.

Den dritten gelingt es nicht, mit dem Geld angemessen umzugehen: Es rinnt ihnen durch die Finger oder sie machen risikobehaftete Investitionen und verlieren dadurch regelmäßig ihr Geld. Viele verlieren auch Geld, weil sie da Gesicht nicht verlieren wollen und daher nach Außen mehr an materiellem Wohlstand zeigen, als sie faktisch haben.

Ich möchte, das Menschen einen guten Umgang mit Geld finden und ihren Dreiklang in Balance halten. Dafür müssen Kompetenzen erworben werden, was aber ganz leicht ist, wenn man erst einmal weiß, wie es geht.

Ich möchte, das Menschen gutes Geld verdienen, daher berate ich natürlich auch Unternehmer*innen und Selbstständige, wie sie ihr Geschäft optimieren können, um das zu erreichen.

Braucht Geld Ethik?

Ich nenne es gutes Geld, weil es aus meiner Sicht sinnlos ist, Umsatz um jeden Preis zu machen selbst wenn dies der Zweck der meisten Unternehmen ist.

Spätestens hier stellt sich die Frage des wozu man mehr Geld möchte. Bei vielen Firmen werden die Gewinne privatisiert und die Kosten z.B. für die Umweltschäden oder der erkrankten Mitarbeiter, der Gemeinschaft aufs Auge gedrückt.

Geld braucht aus meiner Sicht einen Zweck, der durchaus mit ethischen Grundsätzen verbunden sein sollte.

Ist Geld für dich ein Tabuthema?

Ich möchte damit aufräumen.

Ich möchte, das Menschen lernen, das Geld = Liebe = Macht ist und sie diese Macht nicht scheuen. 

Ich möchte, das Menschen eine sinnliche Beziehung zum Geld aufbauen und damit sinnvolle Dinge tun.

Ich möchte dazu beitragen, zu lernen, das Geld an Verantwortung gekoppelt ist und möchte, das Menschen diese Verantwortung übernehmen und sich auch überlegen, was sie Gutes für die Welt tun können. 

Ich möchte, das wir über Geld sprechen – diese Energie, die so wunderbar zu nutzen ist.

Ich möchte, dass auch Kinder schon lernen, das Geld nicht aus der Wand kommt und das sie lernen, gut damit umzugehen. 

Ich will mehr Sichtbarkeit mit meiner Vision – Bücher schreiben, weiter Workshop und Vorträge geben.

Mindestes 2 Bücher möchte ich schreiben, eins über Geld und verantwortliches Wirtschaften in der Welt von morgen. Die ersten Seiten dazu sind schon zu Papier gebracht.

Und ein Buch für Kinder, untermalt von wunderbare Zeichnungen, die den Spaß im Umgang mit Geld zeigen. 

Und womöglich entsteht noch ein Praxisbuch, in der es um die Psychologie und Magie des Geldes geht, gepaart mit praktischen Tipps, die zum Geldfluss beitragen. 

Und ich möchte weiterhin für Vorträge und Workshops zu den Thema eingeladen werden, allein, weil es so viel Spaß macht und ich die Erfahrung gemacht habe, dass Menschen sich gern von mir inspirieren lassen.

Einige schrieben mir später, dass sich ihr Geldfluss schon deutlich erhöht hätte – das freut natürlich mein Herz. 

Ich gehe davon aus, wenn Menschen die Macht des Geldes nicht mehr fürchten, sondern positiv sehen, können sie durch meine Inspiration mit dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. 

Hier gehts zur Anmeldung für den Richness Mini-Kongress

Trage dich hier ein, um dich zum Richness Mini-Kongress kostenfrei anzumelden.

Es gibt noch was zu tun... Schau in deine E-Mails.